Spiel- und Tanzmäuse


Spielerisch lernen Kinder ab dem 3.Lebensjahr im Umgang mit der Musik ihre Bewegungen zu koordinieren. Natürlich steht dabei der Spaß im Vordergrund und nicht zuletzt sollen die Kleinen sich auch richtig austoben!

Kindertanzen fördert Körperliche Kompetenzen:

Tanzen stärkt den Bewegungsapparat, Kondition und Kraft. Die kleinen Tänzer können mit ihren Bewegungsmöglichkeiten experimentieren und neue Formen in ihr Repertoire aufnehmen. Sie gewinnen an Koordination und Reaktionsfähigkeit. Und verbessern ihr Gefühl für den eigenen Körper, was sie bewegungssicherer macht.

Kindertanzen fördert Geistige Kompetenzen:

Tanzen ist aber auch eine gute Schule für die Motorik. Und Kinder, die gut auf einem Bein balancieren oder rückwärts gehen können, können besser Rechnen und Lesen. Schrittfolgen zu lernen übt die Konzentrations- und Merkfähigkeit.

Kindertanzen fördert Soziale Kompetenzen:

Kinder, die tanzen, gewinnen ein gutes Körpergefühl und damit ein gesundes Selbstbewusstsein. Sie lernen, Gefühle zu ergründen und auszudrücken – ein wichtiger Baustein für die Persönlichkeitsentwicklung. Tanzen mit anderen schult zudem Fähigkeiten wie Rollen übernehmen und gemeinsam handeln. Darüber hinaus bringt Tanzen als nonverbale Kunst Kinder unterschiedlicher Sprach- und Kulturkreise zusammen.

Zielgruppe:

Mädchen und Jungen von 3 bis 5 Jahren.


Trainingszeiten, Angebote und Orte finden Sie hier