Teilnahme am Internationalen „Takemusu Aikido Seminar“

Maria Venne, Marion Bilstein und Burkhard Stiens von der Verler Aikido-Gruppe haben am Wochenende vom 7. bis 9. Februar 2020 an dem „Internationalen Takemusu Aikido Seminar“ in Dortmund erfolgreich teilgenommen. Organisator war der „Takemusu Aikido Verband Deutschland e.V.“ Es war das 2. „Internationale Freundschafts-Seminar“ in Dortmund. Als Aikido-Lehrer standen – wie im Vorjahr zur Verfügung:

– Dan Borg aus Göteborg (6. Dan)

– Oleg Yakimow aus St. Petersburg (6. Dan) und

– Rudolf Preuss aus Dortmund (6. Dan) 

Wesentliche Aikido-Trainingsinhalte waren im  bukiwaza (Training mit dem bokken (Holzschwert) und dem jo (Holzstab):

– 8 bokken suburis (Grundschläge mit dem Holzschwert)

– Ausweichtechniken gegen bokken-Angriffe (Holzschwert)

– jo dori (Anwendung der Aikido-Techniken gegen Angriffe mit dem jo)

– kumi jo 1 + 2 (Partnerübungen mit dem jo (Holzstab)

taijutsu (Körpertechniken ohne Waffen): 

– kaeshi waza (Umkehrung von Angriffstechniken)

– kokyu nage (fortgeschrittene Wurftechniken)

– exakte Ausführung von verschiedenen Angriffstechniken

Ein Schwerpunkt des Aikido-Lehrgangs war die immer korrekte hammi-Position (sog. Halbkörperstellung) und die wichtige Verbindung von bukiwaza und taijutsu im gesamten Aikido. Viele Aikido-Techniken mit und ohne Holzwaffen sind im Programm für Dan-Prüfungen im TVV enthalten und haben die Verler Aikidoka bei den Prüfungsvorbereitungen sehr gut unterstützt.

Text: Burkhard Stiens (Leiter der Verler Aikido-Gruppe)

EINLADUNG ZUR MITGLIEDERVERSAMMLUNG am Dienstag, den 17. März um 19.30 Uhr, Haus Ohlmeyer, Brummelweg 125, 33415 Verl.
close