Völkerball-Damen: DTB-Pokal in Delbrück

Am 14. und 15.  September steht für die Damen-Mannschaft der Völkerballabteilung der DTB-Pokal, die inoffiziellen deutschen Meisterschaften im Völkerball, an.

Die Damen-Mannschaft konnte sich mit einem zweiten Platz in der Saison-Gesamtwertung 2019/20 für die Westfalenmeisterschaft qualifizieren. Dort zeigten sich die Damen stark und gewannen ungeschlagen den ersten Platz, sodass sie sich auch für den nun anstehenden DTB-Pokal qualifizieren konnten.

Der DTB-Pokal im Völkerball wird jährlich unter den besten Mannschaften aus dem rheinischen, dem saarländischen, dem niedersächsischen und dem westfälischen Turnerbund ausgetragen. 15 Mannschaften treten am Samstag zunächst in drei Vorrundengruppen gegeneinander an und spielen in zwei Sätzen um den Einzug in die Zwischenrunde. Am Sonntag werden dann je nach Platzierung in der Vor- und Zwischenrunde die Plätze 1-6, 7-10 und 11-15 ausgespielt.

Mit den Mannschaften aus Rodenkirchen, Altenoyhte (beide NTB), Westerloh-Lippling (WTB) sowie der Spielgemeinschaft Stennweiler-Heusweiler (STB) müssen sich die Verlerinnen in der Vorrunde gegen starke Konkurrentinnen durchsetzen. Die Damen-Mannschaft setzt dabei auf ihre ruhige und präzise Spielweise und hofft, mit einigen taktischen Finessen die Gegnerinnen schlagen zu können. Ein Platz unter dem Top 10 ist ein durchaus realistisches Ziel, vielleicht kann der hervorragende fünfte Platz aus dem Vorjahr wiederholt oder gar getoppt werden.

Interessierte sind herzlich eingeladen am Wochenende in die alte Dreifachhalle in Delbrück (Driftweg 33, in 33129 Delbrück) zu kommen. Spielbeginn ist jeweils um 9 Uhr, der Eintritt ist frei.

Wissen, was läuft..., jetzt zum TV-Newsletter anmelden!
close