Turnverein von 1912 Verl e. V. | St.-Anna Str. 34a | 33415 Verl | Telefon: 0 52 46 - 31 45 | E-Mail: info@tv-verl.de

 

News

Verler Judoka im Finale der deutschen Kata Meisterschaften

Die Erwartungen weit übertroffen: Bei den deutschen Kata Meisterschaften in Erlangen belegten die Verler Judoka bei heißen Temperaturen am Wochenende Platz 5 in der Nage No Kata und Platz 4 in der Juno Kata.

Für die Schwestern Maria und Kim Schönrock war es die erste gemeinsame deutsche Kata Meisterschaft überhaupt. „Wir wollten einen Lauf ohne großen Patzer abliefern und Spaß bei der Sache haben“, beschreibt Kim das gemeinsam mit ihrer Schwester gesteckte Ziel für das Debut auf nationaler Ebene. „Das wir am Ende den Sprung ins Finale geschafft haben und da sogar den 5. Platz sichern konnten, ist schon verrückt.“
Anders als bei „klassischen“ Judoturnieren wird bei einer Kata Meisterschaft nicht gegeneinander gekämpft. Stattdessen demonstrieren die Athleten verschiedenste Techniken, wobei sowohl die Reihenfolge dieser als auch ihre exakte Art der Ausführung vorgeschrieben ist. Sieger ist das Paar, welches die „Kür“ mit den wenigsten Fehlerpunkten absolviert.
„Das tolle am Kata Training ist der Zusammenhalt, den man mit seinem Partner entwickelt“, erzählt Maria. „Man muss seinem Partner voll und ganz vertrauen, übt Technik für Technik immer wieder, stimmt Abläufe und Schrittlängen ab und kann am Ende wirklich nur gemeinsam erfolgreich sein.“

Training zahlt sich aus

Andreas Samp und Kim Schönrock konnten als zweites Verler Paar ebenfalls überzeugen. Landeten die beiden im letzten Jahr noch auf Platz 9 in der Juno Kata, schafften sie diesmal nicht nur den Sprung ins Finale, sondern verpassten das Treppchen nur denkbar knapp um 2 Punkte.
„Wenn man sich die Punkte anschaut könnte man sich schon ein bisschen ärgern“, sagt Kim lachend. „Andererseits ist der vierte Platz ein riesiger Erfolg für uns mit dem wir nicht gerechnet haben.“ Und Andreas ergänzt: „Mit einer Kata ist man nie fertig. Wir haben noch viel zu lernen und werden das Training definitiv fortsetzen.“
Alle drei Athleten profitieren stark davon, dass sie regelmäßig mit den aktuellen Weltmeistern der Juno Kata – Wolfgang Dax-Romswinkel und Ulla Loosen – sowie anderen Größen der deutschen Kata Szene trainieren können. Dafür fahren sie an den Wochenenden auch gern quer durch NRW.

Hoch hinaus

Ursprünglich war das Kata Training der drei ein Projekt ohne Auslegung auf den Wettkampf. Sie brauchten die verschiedenen Kata für ihre Dan-Prüfungen (Schwarzgurte) und hatten Erfolge bei Meisterschaften erst einmal gar nicht im Kopf: „Ich wollte mir die Nage No Kata eigentlich nur in meinen Pass eintragen lassen, damit ich sie bei der Prüfung zum 1. Dan nicht mehr zeigen muss“, sagt die 17 Jährige Maria. „Das daraus dann die deutsche Meisterschaft und der 5. Platz wurde ist sehr überraschend, aber ziemlich cool.“
Für die nächsten Meisterschaften werden sicherlich andere Ziele gesteckt. Denn weitermachen wollen die drei auf jeden Fall und „auch wenn die Luft da oben ganz schön dünn wird, jetzt ist das Treppchen quasi in Griffweite“, sind sie sich einig.

 

Für die Schwestern Maria und Kim Schönrock war es die erste gemeinsame deutsche Kata Meisterschaft überhaupt. (Foto: TV Verl)

Kontakt

Turnverein von 1912 Verl e. V. 
St.-Anna Str. 34a 
33415 Verl

Telefon: 0 52 46 - 31 45
E-Mail: info@tv-verl.de

Kooperationen

Kooperationen